Ferien in Bayern

Ferien Allgäu
Ferien Altmühltal
Ferien Bayerwald
Ferien Bodensee
Ferien Chiemsee
Ferien München
Ferien Nürnberg
Ferien Franken
Ferientermine

Startseite

Ferien im Bayerischen Wald 2018

Urlaub im Bayerischen Wald 2018

Ob es während der Ferien in Bayern im Sommer 2018 wieder Temperaturen über 35 °C geben wird? Im Bayerischen Wald findet sich immer ein kühles Plätzchen! In schattigen Bergwäldern, in Erlebnisbädern oder auch tief unter der Erde: in den Schaubergwerken ...

Wandern am Großen Arber

Kein Urlaub im Bayerischen Wald ohne Ausflug zum Großen Arber! Der höchste Berg der Region (1.455 m) kann zu Fuß oder per Gondelbahn erreicht werden. Wer hinauf wandern will, startet beispielsweise in Bodenmais. Der Wanderweg ab Bodenmais führt an den sehenswerten Riesloch-Wasserfällen vorbei, die in fünf Stufen insgesamt 55 m tief abwärts stürzen. Oben auf dem Gipfel ist es meist recht kühl. Sogar im Juli beträgt dort die Durchschnittstemperatur nur 11 °C. Aber auf der Terrasse des Arber-Schutzhauses oder der Eisensteiner Hütte (beide Gaststätten sind in Gipfelnähe) sitzen die Touristen gern in der Sonne. Auf dem Gipfelplateau des Großen Arbers ist ein schöner Rundwanderweg ausgeschildert und mit Informationstafeln versehen. Der Rundgang dauert etwa eine Stunde. Schöne Wanderwege bietet auch die Umgebung des Großen Arbersees östlich des Großen Arber. Der See kann in etwa 30 Minuten umrundet werden. Viele Besucher leihen sich ein Tretboot und fahren auf dem See spazieren.

Badesee und Erlebnisbäder in den bayerischen Ferien 2018

Der Große Arbersee ist ein echter Gebirgssee und durch seine Temperaturen nur äußerst bedingt  zum Baden geeignet. In den Badesee von Neuschönau springen die Sommerurlauber in ihren Ferien 2018 dagegen gern hinein. Der Eintritt ist frei. Gepflegte sanitäre Anlagen, eine große Liegewiese und ein Grillplatz warten auf die Badegäste.
Das Erlebnisbad Zwiesel als kombiniertes Frei- und Hallenbad eignet sich auch als Ausflugsziel an einem etwas kühleren oder regnerischen Ferientag. Es verfügt zusätzlich zu den diversen Schwimmbecken über ein Dampfbad, ein Kneippbecken und eine Cafeteria.
Im Erlebnisfreibad "Bärenwelle" in Grafenau ist für Abwechslung gesorgt: Die Kinder toben im Planschbecken, während Jugendliche vom Fünf-Meter-Turm ins Sprungbecken hüpfen oder auf der Riesenrutschbahn (86 m Länge) abwärts brausen. Die Hauptattraktion in der "Bärenwelle" ist das Wellenbad.
Im Bayerischen Wald gibt es auch mehrere Baumwipfepfade.

Veranstaltungen 2018

Auch im Jahr 2018 wird der Drache wieder erlegt werden! In Furth im Wald findet seit vielen Jahren immer Anfang bis Mitte August der "Drachenstich" statt, ein traditionelles Festspiel, in dem zum Vergnügen des Publikums ein riesiger Drache die Hauptrolle spielt - bis er eben erlegt wird.
Auch das Chamer Volksfest blickt schon auf eine lange Tradition zurück. Ende Juli bis Anfang August wird es gefeiert. Zahlreiche Volks- und Blasmusikgruppen treten live auf.
Im Dorf Rötz im Landkreis Cham wird im Hochsommer immer Theater gespielt: Die "Schwarzenburg-Festspiele" bringen vor mittelalterlicher Kulisse Schauspiele für Kinder und Erwachsene.

Schaubergwerke

Im Bayerischen Wald spielte der Abbau von Erz und Silber in früheren Zeiten eine ganz wichtige Rolle. Der Geschichte des Bergbaus können Urlauber in den verschiedenen Besucherbergwerken nachspüren. Ein Bergwerksbesuch ist immer ein interessantes Erlebnis, auch für Kinder! Der Silberberg bei Bodenmais wurde sogar zum Freizeitzentrum gestaltet, in dessen Mittelpunkt das Bergwerk steht. Im Schaubergwerk am Silberberg, in dem früher verschiedene Mineralien, natürlich auch Silber, abgebaut wurden, legen Besucher unter Tage eine 600 m lange Strecke zurück und kommen sogar an einem unterirdischen See vorbei.
In der Nähe des Bergwerks befindet sich eine Sommerrodelbahn. Ein Klettergarten für Kinder, ein Abenteuerspielplatz und eine Tubing-Bahn machen den jüngeren Besuchern Vergnügen.
Bei Lam wurde schon vor 500 Jahren Silber abgebaut. Das Silberbergwerk "Fürstenzeche" dient heute als Besucherbergwerk. Eine Führung durch die Stollen dauert nur rund 45 Minuten, und der Weg ist barrierefrei! Nach der Besichtigung können sich die Gäste im Café "Glück Auf!" ausruhen oder im Silbershop Schmuck kaufen.

Eine besondere Attraktion: der Baumwipfelpfad

Neuschönau im Bayerischen Wald besitzt den längsten Baumwipfelpfad. Dieser Weg hoch über dem Boden (jedoch ganz sicher und ohne Klettern zu erreichen!) ist 1,3 Kilometer lang. Die Besucher fahren mit einem Lift auf die Plattform, auf der der Weg beginnt, hinauf. Der Pfad kann sogar mit Kinderwagen oder Rollstuhl befahren werden. Ziel des Weges ist der 44 m hohe "Baumturm", der die originelle Form eines riesigen Ostereis aufweist. Von der Aussichtsplattform des "Baumturms" können die Besucher bei schönem Wetter bis zu den Alpen sehen!

 


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.


 

Impressum/AGB   

 

© Bild Bayern ganz oben: idyllic farmhouse © auergraphics