Ferien in Bayern

Ferien Allgäu
Ferien Altmühltal
Ferien Bayerwald
Ferien Bodensee
Ferien Chiemsee
Ferien München
Ferien Nürnberg
Ferien Franken
Ferientermine

Startseite

Ferien am Bodensee 2018

Urlaub am Bodensee 2018

Flucht vor der Sommerhitze in den Ferien: Berge und Strandbäder am Bodensee

Wer weiß, ob der Sommer 2018 nicht auch wieder Rekord-Temperaturen bringen wird? Wer in der südwestlichen Ecke von Bayern, also am Bodensee, seine Ferien 2018 verbringt, kann der Hitze leicht ein Schnippchen schlagen. Ein Tagesausflug auf den Pfänder bei Bregenz am Ostufer des Bodensees wäre immer zu empfehlen. Die Talstation der berühmten Pfänder-Seilbahn liegt auf 419 m, die Bergstation immerhin auf 1.022 m.

An heißen Tagen weht oben schon einmal ein angenehmer Wind. Im Gipfelbereich des 1.062 m hohen Pfänder finden die Urlauber Gastronomie, einen Spielplatz und einen Wildpark. Überwältigend ist die Aussicht von oben - auf den See, zahlreiche Berggipfel und die vier angrenzenden Länder Schweiz, Deutschland, Österreich sowie Liechtenstein).
Von der Bergstation aus können auch schöne Bergwanderungen unternommen werden, z.B. eine ca. fünfstündige Tour über den Hirschberg (1.095 m).

Unten an den Ufern des Bodensees tummeln sich in den Sommerferien die Badegäste. Sehr beliebt ist beispielsweise das Strandbad Horn (oder "Hörnle") bei Konstanz. Der Eintritt ist frei, die Infrastruktur mit Restaurant und sanitären Anlagen sehr gut. Für Abwechslung sorgen Gartenschach und Beachvolleyballplätze. Die Wassertemperatur im Bodensee steigt im Sommer auf bis zu 25 °C!

Auch im kleinen, familiären Strandbad Litzelstetten stürzen sich die Badegäste gern ins saubere Bodenseewasser - bei freiem Eintritt. Für das Strandbad Eriskirch zahlen die Besucher Eintritt, aber dieses Freibad ist sehr groß, verfügt über verschiedene Schwimmbecken, ein Sprungbecken, einen Spielplatz und ein Restaurant.

Kultur in Konstanz und Festspiele in Bregenz

Das spätmittelalterliche Konstanzer Konzil dauerte von 1414 bis 1418. Auch 2018 wird also ein Gedenkjahr an dieses große Ereignis sein. In Konstanz können kulturinteressierte Urlauber in die Geschichte eintauchen und beispielsweise das Johannes-Hus-Museum besuchen. Auch das originale Konzilsgebäude steht noch; es befindet sich gleich am Bodenseeufer. Im Münster von Konstanz fanden damals auch Konzilsverhandlungen statt. Die romanische Kirche mit ihrer gotischen Ausschmückung und ihren Seitenkapellen ist überhaupt eine Besichtigung wert. Das Münster von Konstanz wurde bereits im Jahr 1089 geweiht.
Kultururlauber, die im Sommer an den Bodensee kommen, sollten sich Karten für die Bregenzer Festspiele sichern. Die großartige Veranstaltung findet immer im Juli und August statt. Die Zuschauer sitzen am Ufer auf erhöhten Sitzreihen (wie in einem Amphitheater) und blicken auf die Bühne, die immer sehr aufwendig gestaltet wird.

Wandern im Frühling, Weinfeste im Herbst

Wer die Oster-, Pfingst- oder Herbstferien 2018 am Bodensee verbringt, kann herrliche Wandertouren unternehmen. Die Insel Reichenau wird auf einem ca. zehn Kilometer langen Wanderweg umrundet. Ein Abstecher könnte zum berühmten Kloster Reichenau führen, dessen mittelalterliche Anlage mit Klosterkirchen, Kreuzgang und Klostergarten sehr gut erhalten ist. Am Ufer des Bodensees lässt es sich auch sehr schön wandern, etwa von Friedrichshafen nach Langenargen. Diese Wanderung ist nur fünf Kilometer lang und führt durch das Naturschutzgebiet Eriskircher Ried. Humorvolle Wanderer begeben sich auf den "Witzwanderweg" vom schweizerischen Rorschach über Heiden nach Walzenhausen. Unterwegs sind Dutzende von Tafeln aufgestellt, auf denen Witze zu lesen sind.
Im Herbst locken am Bodensee die Weinfeste! In Meersburg schenkt der Winzerverein neuen Wein aus, dazu schmeckt typisch schwäbischer Zwiebelkuchen. Natürlich wird das Weinfest mit Musik untermalt. Im Staatsweingut Meersburg finden das ganze Jahr über Weinseminare statt, und auch Weinwanderungen werden angeboten.

Und im Winter?

Blicken wir noch weit voraus auf die Weihnachtsferien 2018. Am Bodensee veranstaltet fast jede Ufergemeinde ihren Weihnachtsmarkt. In Friedrichshafen besteht der Weihnachtsmarkt nicht nur aus Verkaufsständen, sondern er bietet als Attraktion eine "Lebendige Krippe". Bei kaltem Wetter tummeln sich in der Winterzeit Schlittschuhläufer auf der Eisbahn am Romanshorner Platz in Friedrichshafen. Der Weihnachtsmarkt in Lindau - am Fuß des Mangerturms am Hafen - ist auch jedes Jahr sehr romantisch. Lebkuchen, Glühwein und auch viele kunsthandwerkliche Souvenirs werden angeboten.
Wintersportler kommen am Skigebiet "Bödele" bei Bregenz auf ihre Kosten. Zehn Liftanlagen bringen die Skiläufer auf Höhen bis zu 1.460 m. Die Abfahrtsläufer haben die Wahl zwischen Pisten aller Schwierigkeitsgrade mit insgesamt 24 Pistenkilometern. Für die Langläufer werden eine drei Kilometer und eine neun Kilometer lange Höhenloipe präpariert.

 


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.


 

Impressum/AGB   

 

© Bild Bayern ganz oben: idyllic farmhouse © auergraphics