Ferien in Bayern

Ferien Allgäu
Ferien Altmühltal
Ferien Bayerwald
Ferien Bodensee
Ferien Chiemsee
Ferien München
Ferien Nürnberg
Ferien Franken
Ferientermine

Startseite

Ferien im Altmühltal 2017

Urlaub im Altmühltal 2017

Das Altmühltal ist ein Garant für idyllische und naturnahe Ferien in der Mitte von Bayern. Ein großer Teil der Region steht als "Naturpark Altmühltal" unter Naturschutz. Dieser Naturpark ist 2.965 qkm groß. Wanderer und Radwanderer finden hier eine abwechslungsreiche Landschaft mit Flusstälern, Heideland, Wiesen und Wäldern - und ohne große Steigungen.
Schauen wir zunächst, welche Veranstaltungen im Sommer 2017 wieder viele Gäste ins Altmühltal locken werden:

Interessante Veranstaltungen im Altmühltal während der Ferien 2017

So manche Gemeinde im Altmühltal veranstaltet im Sommer ein Volksfest. In Treuchtlingen findet Ende Juli ein traditionelles Fest mit bayerischem Bier, Riesenrad, Kettenkarussell und Festzug statt.
Auch das "Sieben-Täler-Volksfest" in Dietfurt Ende Juli erfreut die Freunde des bayerischen Brauchtums. Ein Vergnügungspark mit Festzelt wird aufgebaut, Bands spielen live, und ein Feuerwerk bildet den Abschluss des Festes.
In Muhr am See wird über den Sommer immer Theater gespielt. Die Altmühlsee-Festspiele bieten ein abwechslungsreiches Programm mit Operette, Komödie und Kindertheater. Falls das Wetter nicht mitspielt, verlegen die Akteure ihre Auftritte von der Freilichtbühne in einen Saal.

Zur Zeit der Antike waren die Römer im Altmühltal unterwegs! Daran erinnert die "Villa Rustica" in Möckenlohe, ein originalgetreu rekonstruierter römischer Gutshof. Dort werden im Sommer immer wieder Römerfeste gefeiert und Bauernmärkte abgehalten.

Sport am und im Wasser im Altmühltal

Am 3,5 Kilometer langen und 1,5 Kilometer breiten Altmühlsee warten herrliche Badestrände auf die Sommergäste. Der See kann natürlich auch zu Fuß oder per Rad umrundet werden. Ein sehr schönes Strandbad ist das Seezentrum Muhr mit Spielplatz, Beachvolleyballplatz und hübschem Strand. Die Wasserwacht beaufsichtigt den Badebetrieb. Nach einem Spaziergang von wenigen Minuten erreichen Besucher des Strandbades die Vogelinsel von Muhr mit einem interessanten Lehrpfad.
Der kleine, überschaubare Badesee Kratzmühle hat auch viele Fans. An diesem See können Ruderboote ausgeliehen werden, und auch Angler können ihrem Hobby nachgehen. Zwei Restaurants sorgen für die Badegäste. Das Strandbad mit Badesteg, Liegewiese, sanitären Anlagen und Gartenschach ist frei zugänglich. Nur das Parken kostet Gebühr.
In der Altmühltherme von Treuchtlingen wird auch bei Regenwetter geschwommen: Die Thermalschwimmbecken - und als besondere Attraktion ein Wellenbad in der Halle - sind ganzjährig geöffnet. Auch eine Saunalandschaft gehört zur Therme. Bei schönem Wetter sind die Becken im Freien und zwei Riesenrutschbahnen zugänglich.
Eine der beliebtesten Freizeitmöglichkeiten im Altmühltal sind jedoch zweifelsohne die Kajaktouren auf der Altmühl.

Freizeitparks

Beliebte Ziele in den Ferien 2017 sind die Sommerrodelbahn Altmühlbob in Riedenburg und der Altmühltaler Kletterwald in Beilngries.

Wandern und Radwandern

Der populärste Wanderweg des Altmühltals ist der Altmühltal-Panoramaweg, der über eine Strecke von rund 200 km am Fluss entlang von Gunzenhausen bis Kelkheim führt. Manche Wanderer legen die eine oder andere Etappe der Strecke mit Ausflugsschiffen zurück.
Sehr gut an einem Tag zu schaffen ist der Fossilienpfad Eichstätt. Der Rundweg beginnt am Bahnhof der Stadt und führt über sechs Stationen u.a. zum Jura-Museum Willibaldsburg und an einem Steinbruch vorbei.
Radwanderer können natürlich auch an der Altmühl entlang bis zur Mündung in die Donau fahren. Interessant ist auch der Radwanderweg "Die steinernen Fünf", ein Rundweg mit Start und Ziel in Treuchtlingen. Der Name stammt von den fünf Orten, die auf dem Weg liegen (Treuchtlingen, Langenaltheim, Mörnsheim, Solnhofen, Pappenheim), aber auch von den Steinbrüchen, an denen die Radwanderer unterwegs vorbeikommen.

Eine Spezialität des Altmühltals: Fossilien

Damit wären wir bei der Besonderheit des Altmühltals, dem Gestein! Vor Jahrmillionen war das Altmühltal ein Jura-Meer. Jura-Gestein, das viele Fossilien enthält, blieb zurück. Ein weltberühmter Fossilienfund, der Urvogel Archaeopteryx, stammt aus dem Altmühltal. In "Besuchersteinbrüchen" können sich die Touristen von heute auf die Suche nach Fossilien begeben - auch für Kinder ist das ein großer Spaß! Im Fossilien-Besuchersteinbruch Mühlheim ist ein Steinbruch-Lehrpfad angelegt, und wer möchte, leiht sich Hammer und Meißel aus und klopft am Gestein. Besucher, die ein Relikt aus der Urzeit finden, z.B. eine versteinerte Pflanze, dürfen ihren Fund mitnehmen. Auch im Fossiliensteinbruch auf dem Blumenberg bei Eichstätt gehen Hobby-Geologen zu Werke. Bei diesem Steinbruch steht ein eindrucksvolles 14 m langes Sauriermodell. Kiosk, Spielplatz und Museum machen den Blumenberg beinahe zu einem "urzeitlichen" Freizeitpark.
Während die Fossiliensucher in Mühlheim und auf dem Blumenberg Eintritt bezahlen müssen, haben sie in der Fossiliensammelstelle Titting gratis Zutritt. Hammer und Meißel können bei der Tourist-Information von Titting ausgeliehen werden.

 


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.


 

Impressum/AGB   

 

© Bild Bayern ganz oben: idyllic farmhouse © auergraphics